Monday, September 26, 2011

How to ... / Wie man ...

... put Creon down your tube / Kreon sondiert

When it was decided that I needed to put Creon (pancreatic enzyme supplements) down my tube, I researched the internet forever to find good guidelines on how to best do that. Creon comes in tiny micro pellets that are horribly static and can't be dissolved in water. Just putting it in a syringe with a small amount of water does not work at all. It took me a while to find out the best way and I want to share my experiences.

Hier meine persönliche Erfahrungen, wie man am besten Kreon sondiert. Kreon ist ziemlich statisch und lässt sich in Wasser nicht auflösen (bzw. soll es ja, wenn man in den Magen sondiert, nicht aufgelöst werden) - einfach in eine Spritze mit Wasser und rein in die Sonde, geht überhaupt nicht, denn das Wasser geht durch, während die Mikropellets einfach in der Spritze bleiben.

I have a Freka PEG FR15 with a luer lock adapter as a J-tube, therefore I have to attach a funnel adapter. As to the Creon - I have tried different strengths and have found that Creon 10.000 - it has the smallest size of micro pellets of all the different Creon strengths availabel - works best.

Ich habe eine Freka PEG CH15 mit einem Luer Lock Adapter als Jejunalsonde. Um Kreon sondieren zu können, schraube ich immer einen Trichteradapter auf die Sonde. Ich habe verschiedene Kreon-Stärken ausprobiert und Kreon 10.000 funktioniert am besten, weil es die kleinsten Mikropellets hat und eine Kapsel auch genau die Dosis ist, die super in den Trichter-Adapter passt. Gibt man zu viel Kreon in den Trichter-Adapter, dann passt die Spritze nicht mehr gut drauf.

This is my feeding tube with the funnel adapter attached.
 Das ist also meine Sonde inklusive Trichter-Adapter.

Flush the tube with warm water first.
Zuerst die Sonde mit etwas warmen Wasser spülen.

Then hold up the Creon capsule with the red cap on top and gently screw off the red cap.
Dann die Kreon-Kapsel mit dem roten Ende nach oben halten und vorsichtig das rote Ende herunterschrauben.
Empty the Creon capsule into the funnel adapter.
Die Kreon Kapsel vorsichtig in den Trichter-Adapter entleeren.


The Creon micropellets are very static and like to stick to the plastic of the funnel adapter. Therefore you have to gently massage the funnel adapter between your finger tips while at the same time putting water down the tube. This is the most important step. If you don't massage the funnel adapter, the micropellets will not be flushed through.
Die Mikro-Pellets sind sehr statisch und haften gerne am Plastik des Trichter-Adapters an, daher 
muss man den Trichter-Adapter vorsichtig zwischen den Fingern massieren, während man mit Wasser nachspült. Das ist der wichtigste Schritt!!! Die Mikropellets sind so statisch, dass sie einfach im Trichter-Adapter hängen bleiben, wenn man den Adapter nicht gleichzeitig zwischen den Fingern massiert.

My tube has a slight bend and narrowing when fixated with the external fixation device. Sometimes the micro pellets can't be flushed through (no matter how much water you use), if I keep my tube straight like in the above picture, the micro pellets will not get stuck.
Meine Sonde hat einen kleinen Knick und eine Verengung, wenn sie mit der externen Halteplatte fixiert ist. Die Mikropellets bleiben oft dann genau dort stecken und können nicht weiter gespült werden. Mittlerweile weiß ich jedoch, dass ich meine Sonde ganz gerade halten muss, wenn ich nachspüle, dann funktioniert es bestens.

1 comment:

Living One Day at a Time said...

Thank you for posting these pictures, I no longer feel alone! I had a J-Tube put in a few months ago and always learning something new. Gastroparesis caused me to lose a lot of weight and had no choice. Do you still eat at all or just rely on the tube? I really admire you continuing your education. Sounds like your days are busy, no idea how you do it! I had to leave school to deal with this. Anyways, would love to chat with you more. I have a blog at www.mygastroparesisjourney@blogspot.com.
Thanks again for sharing your story!
Stephanie